Newsletter Mai 2023

Der Newsletter zum Projekt „Mobilität-Leipzig im Wandel“

International Best Practices: Der Schlüssel zur Innovationskraft?

Ein neues Whitepaper der Universität Leipzig zeigt Best Practice Beispiele aus anderen Ländern auf, die ebenso wie die Region Leipzig eine Transformation durchlaufen (haben).

Dabei hat sich der Lehrstuhl für Innovationsmanagement und -ökonomie mit der Frage beschäftigt, welche ausgewählten International Best Practices Leipzig hinsichtlich des Fortschritts in der eigenen Automobil- und Zulieferindustrie am besten nutzen kann. Untersucht wurden nicht nur die Innovationskapazitäten und Prozess- sowie Produktinnovationen der betreffenden Standorte, sondern auch die Branchenstrukturen wurden analysiert und mithilfe einer Vergleichsmatrix die Übertragbarkeit auf Leipzig bewertet.

Erfahren Sie mehr über das systematische Auswahlverfahren, das im Rahmen des Forschungsprojektes „Mobilität – Leipzig im Wandel“ (MoLeWa) erstellt wurde und entdecken Sie, was Standorte zu Vorbildern macht: https://www.wifa.uni-leipzig.de/white-paper-series


„Bildungsverbund Batterie MD“

Um gemeinsam aktuelle und künftige Qualifizierungsbedarfe von Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette der Batteriezellfertigung zu identifizieren, startete Anfang April 2023 der „Bildungsverbund Batterie MD“.

Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen sowie Träger der beruflichen Bildung aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vernetzen sich, um ein bedarfsgerechtes und nachhaltiges Qualifizierungskonzept zu erarbeiten und in die Praxis zu überführen.

In den nächsten fünf Jahren sollen im Verbund mehr als 25 neue Qualifizierungsmaßnahmen der Batteriezellfertigung und der gesamten Wertschöpfungskette (Batteriematerialien und -ressourcen, Batterielogistik, Batterievertrieb, Batterieinstandhaltung, Batterierecycling) entwickelt, pilotiert und akkreditiert werden.

Um hier nicht am Bedarf der Unternehmen vorbeizuarbeiten, ist es wichtig, zeitnah mit den Akteuren der Batteriezellfertigung in Kontakt zu treten, um die verschiedenen Anforderungen an ihre Fachkräfte für die einzelnen Arbeitsschritte zu erfassen und gemeinsam mit Partnern aus der Wissenschaft, aber auch führenden Bildungsträgern entsprechend passgenaue Aus- und Weiterbildungsformaten für die Batteriezellfertigung zu entwickeln und mit Unternehmen zu erproben.

Das Vorhaben wird ab dem 01.04.2023 über fünf Jahre vom BMWK über das Programm „Qualifizierungsmaßnahmen für die Batteriezellfertigung“ gefördert und vom Energy Saxony e.V. koordiniert. Die ACOD GmbH und das IFTP im bfw sind weitere Partner im Verbundprojekt und Ansprechpartner für interessierte Akteure für die Region Leipzig bzw. Sachsen.


Über den Tellerrand geschaut – zu Besuch auf der RevierWENDEkonferenz in Böhlen

Neben der Fahrzeugindustrie unterliegt auch die Energiewirtschaft Mitteldeutschlands gravierenden Veränderungen. Braunkohle, lange Zeit das wirtschaftliche Rückgrat der Region, wird in den kommenden Jahren an Bedeutung verlieren. Zugleich eröffnet der Ausstieg aus der Braunkohleverstromung – auch dank staatlicher Strukturfördermittel – Chancen für eine energiewirtschaftliche Neuausrichtung. Damit der Wandel gelingt, müssen den Unternehmen, Beschäftigten und Jugendlichen neue Perspektiven vor Ort eröffnet werden.

Am 11. Mai 2023 lud das DGB-Projekt Revierwende zur 2. Mitteldeutschen RevierWENDEkonferenz ins Kulturhaus Böhlen ein, um wichtige beschäftigungs- und bildungspolitische Themen rund um den Braunkohleausstieg zu diskutieren. Hierzu gehörte etwa die Frage, wie sichere und gut bezahlte Industriearbeitsplätze erhalten bzw. geschaffen werden können und welche Rolle die betriebliche Mitbestimmung und Bildung hierbei spielen.

Im Zuge der Konferenz wurde deutlich, dass es zwischen dem Strukturwandel in der Braunkohlewirtschaft und der Transformation der hiesigen Fahrzeugindustrie einige Parallelen gibt. So kommt dem Thema Dekarbonisierung in beiden Transformationsprozessen eine maßgebliche Bedeutung zu. Die strukturprägenden Unternehmen der Region stellen ihre Geschäftstätigkeit schrittweise um – so etwa die großen OEMs in Leipzig auf die Produktion von E-Fahrzeugen oder die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft durch die Erschließung neuer Geschäftsfelder im Bereich erneuerbarer Energien. Zudem zeigte sich, dass in beiden Transformationsprozessen erhebliche Investitionen in Aus- und Weiterbildung nötig sind, um die sich verändernden Kompetenzbedarfe zu bedienen und die Beschäftigten auf neue Aufgaben vorzubereiten.

Insgesamt nahmen an der Konferenz etwa 170 Interessierte aus Gewerkschaften, Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft teil.


Workshops

Workshop Antriebswende – Alternative Antriebstechnologien am 22. Juni 2023 in der IHK zu Leipzig

Die AGIL GmbH Leipzig lädt herzlich zum Workshop Antriebswende – Alternative Antriebstechnologien am 22. Juni 2023 in der IHK zu Leipzig von 13:00 – 17:00 Uhr ein.

„Mobilität – Leipzig im Wandel“ kurz MoLeWa, soll langfristig und vorausschauend Mehrwerte für die Region und Unternehmen stärken. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung einer regionalen Transformationsstrategie, um die Unternehmen bei der Antriebs-, Mobilitäts-, Energie- und Klimawende zu begleiten und gemeinsam den Strukturwandel zu gestalten.

Neben kurzen Impulsvorträge wird es vor allem um den Austausch gehen, um mögliche Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungsansätze zum Thema Antriebswende zu erarbeiten und zu diskutieren.

Impulsvorträge:

ARI Motors Elektrofahrzeuge: Thomas Kuwatsch, ARI Motor

Elektromobilität: Michael Kluge, nextmove

Wasserstoffregion Mitteldeutschland: Florian Thamm, HYPOS e.V.

Power-to-X, E-Fuels: NN

Lassen Sie sich inspirieren, entdecken Sie neue Möglichkeiten und bringen Sie sich aktiv ein.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Hier können Sie sich für den Workshop anmelden.


Fachdialog Künstliche Intelligenz in der Automobilindustrie „Wertschöpfungskette, Entmystifizierung, praxisnah“

Der ACOD-Fachdialog findet am Donnerstag, dem 22. Juni 2023 von 09:00 bis 17:00 Uhr im BMW Group Werk Leipzig statt.

Melden Sie sich jetzt an und verpassen Sie nicht Ihre Chance, sich über die Erfahrungen der führenden Großunternehmen sowie der regionalen OEMs zu informieren, sich von den innovativen Technologien inspirieren zu lassen und in die digitale Zukunft der Automobilindustrie einzutauchen.

Das Thema „Künstliche Intelligenz“ gewinnt im gesellschaftlichen Diskurs der letzten Jahre und Monate immer mehr Aufmerksamkeit. Eine konkrete und praktische Betrachtung des Themas, frei von Übertreibungen oder Mythen, bietet der bevorstehende Fachdialog.

Das Programm umfasst eine Werksführung, eine Reihe von Fachbeiträgen namhafter OEMs aus Industrie, Wissenschaft und der IT-Branche sowie Podiumsgespräche über Datenmanagement, der Modellentwicklung bis zur praktischen Implementierung.

Für weitere Details werfen Sie einen Blick in das Programm.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Hier können Sie sich für den ACOD-Fachdialog anmelden.


Einladung

Reminder: Aus Alt macht Neu

Wie kommen wir zu einer zirkulären Wertschöpfung in der Automobilindustrie? Unter dieser Leitfrage möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen, am Vorabend zu unserem zweiten Netzwerkforum MoLeWa, welches am 28. Juni 2023 stattfindet, laden wir Sie am Dienstag, den 27. Juni 2023 von 16:30 bis 18:30 Uhr mit anschließendem Netzwerken bei der LRP-Autorecycling Leipzig GmbH in Krostitz ein.

Unter dem Titel „Aus Alt mach Neu: Wege in die zirkuläre Wertschöpfung in der Automobilindustrie“ freuen sich der Industrieverein Sachsen 1828 e. V., die regionalen Transformationsnetzwerke ITAS und MoLeWa und die Service- und Beratungsstelle für regionale Industrieinitiativen, Ihnen spannende Impulse und eine lebhafte Podiumsdiskussion zu bieten.

Was sind die regulatorischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine Circular Economy? Welche Standards und Normen sind bereits gesetzt? Was lässt sich für die Fahrzeugindustrie nutzen und was braucht es noch? Welche Ansätze für eine zirkuläre Wertschöpfung bestehen in der Altfahrzeugverwertung, im Batterierecycling und auch in der Neuproduktion von Fahrzeugen? Über all das sprechen wir auf der Veranstaltung.

Auf dem Panel diskutieren

  • Alexandra Engelt, DIN e. V.,
  • Marc Boos, Adient Zwickau GmbH,
  • Susanne Kroll, Fraunhofer IWU und Cluster Circular Saxony,
  • Knut Rodewald, MAR LRP Holdinggesellschaft mbH, und
  • Susanne Szech-Koundouros, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz,

mit Boris Kaiser, Moderator der Veranstaltung, über die Frage, welche Schritte auf dem Weg zu einer zirkulären Wertschöpfung in der Automobilindustrie noch vor uns liegen. Fest steht: Es gibt noch viel zu tun.

Vor dem offiziellen Start der Veranstaltung bietet die LRP-Autorecycling Leipzig GmbH eine 30-minütige Unternehmensführung an. Diese beginnt um 15:30 Uhr. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung über die Registrierungsseite, auf der Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Nach der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit zu Austausch und Vernetzung.

Zur Anmeldung sowie für weitere Informationen und Updates geht es hier entlang. Wir freuen uns auf Sie!

Bitte beachten Sie: Es handelt sich um eine Präsenzveranstaltung mit begrenzter Teilnehmendenzahl.


2. Netzwerkforum MoLeWa

Bereit für den Wandel? Gestalten Sie mit, wenn sich Leipzigs Fahrzeugindustrie der Transformation stellt und zum Motor für Veränderungen wird!

Das zweite Netzwerkforum des regionalen Transformationsnetzwerks für die Fahrzeug- und Zulieferindustrie „Mobilität Leipzig im Wandel“ (MoLeWa) bringt erneut führende Köpfe, Visionäre, Expertinnen und Experten aus der Branche zusammen, um gemeinsam die Weichen für eine erfolgreiche Transformation zu stellen. Wir möchten Ihnen unser Leitbild präsentieren und gemeinsam mit Ihnen die Transformationsstrategie für Leipzigs Fahrzeugindustrie diskutieren.

Wir freuen uns, dass wir Michael Kellner, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, als Keynote Speaker für die Veranstaltung gewinnen konnten. Er wird die Sicht des Bundes auf die Transformation der Automobilindustrie erläutern.

Im Anschluss an die Präsentationen und Diskussionen bieten wir Ihnen ab 16 Uhr die Gelegenheit, bei Getränken und leckeren Kuchen Ihr Netzwerk zu erweitern.

Wir sind überzeugt, dass Ihre Erfahrungen und Ideen dazu beitragen können, die Region Leipzig als Modellregion für die Mobilitätswende zu etablieren.

Datum: 28. Juni 2023 von 12:45 – 17:30 Uhr

Ort: Tagungslounge Leipzig in der Katharinenstraße 6, 04109 Leipzig

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis zum 20. Juni 2023 über den folgenden Anmeldelink:

https://www.acod.de/veranstaltung/details/2-netzwerkforum-molewa-28-Juni#buchen


MoLeWa on Tour!

„Meet & Learn“ beim Cluster IT Mitteldeutschland

Am 24.05.2023 fand das neue Format „Meet & Learn“ beim Cluster IT Mitteldeutschland statt, und es war ein voller Erfolg! Als Gastredner trat Patrick Steinmetz auf, mit der Frage: Wie nutze ich LinkedIn erfolgreich in der IT-Branche? Er teilte seine Arbeit mit uns und entführte uns in die faszinierende Welt hinter den Kulissen von LinkedIn. Seine Botschaft war klar: „Einfach machen und nicht zu viel darüber nachdenken“.

Der Austausch in dieser kleinen Runde war äußerst faszinierend. Besonders die Diskussionen über Themen wie „Was sollte ich auf LinkedIn posten?“ oder „Interessiert das überhaupt jemanden?“ waren äußerst spannend. Wir sprachen auch darüber, wie zurückhaltend man sein sollte, wenn es darum geht, zu viel Wissen preiszugeben. Diese Diskussionen sind normalerweise in größeren Gruppen weniger offen.

Wir sind gespannt auf das nächste „Meet & Learn“ am 26.06.2023, dass dem faszinierenden Thema Künstliche Intelligenz gewidmet ist. Stephan Preuss wird einen inspirierenden Vortrag halten und uns aufregende Einblicke in dieses Thema bieten.

Loading...

Mehr

Newsletter März 2024

Das HdMW Schaufenster startete am Mittwoch den 13.03.2024 mit einer erfolgreichen Premiere und einem gelungenen Auftakt unter dem Initialthema UNTERNEHMEN REVIER.

Newsletter Februar 2024

Das Leben auf der Erde beruht seit Millionen von Jahren auf funktionierenden Kreisläufen.

Newsletter Januar

Das MoLeWa-Team der Universität Leipzig präsentiert die neuesten Ergebnisse der Analyse der Best Practice Region Göteborg.