Newsletter März 2024

Der Newsletter zum Projekt „Mobilität-Leipzig im Wandel“

Das HdMW Schaufenster begeistert mit gelungenem Auftakt!

Das HdMW Schaufenster startete am Mittwoch den 13.03.2024 mit einer erfolgreichen Premiere und einem gelungenen Auftakt unter dem Initialthema UNTERNEHMEN REVIER. Wir waren erfreut und beeindruckt, wie sich bereits während des Abends erste Möglichkeiten für Projekte und Kooperationen abzeichneten.

Im Rahmen des Kooperationsformats im Haus der Mitteldeutschen Wirtschaft (HdMW) fanden intensive Gespräche an den verschiedenen Werkstatttischen statt: 

-Wasserstoff/Grüne Gase (HYPOS Hydrogen Power Storage & Solutions e.V.), 

-Kreislaufwirtschaft (MoLeWa Mobilität – Leipzig im Wandel), 

-DataAnalytics, digitalisierte Gesundheitsversorgung (Translationsregion für digitalisierte Gesundheitsversorgung) und im 

-themenoffenen Bereich (BEM | Bundesverband eMobilität e.V.)

Das Hauptaugenmerk der Eröffnungsveranstaltung der zehn Mitteldeutschen Cluster lag auf dem Bundesmodellvorhaben UNTERNEHMEN REVIER, welches am 21. März 2024 einen neuen Ideenwettbewerb für Unternehmen und Startups aus der Mitteldeutschen Region startet. 

Hier geht es zum 4. Öffentlichen Ideenwettbewerb des Förderaufruf Unternehmen Revier 2024!

Darüber hinaus wurden auch die bereits geförderten Projekte im Rahmen von UNTERNEHMEN REVIER präsentiert, darunter PALLAD/IO (von Dr. Jörn Hoffmann, bitaggregat GmbH) und der Innovationstreiber APITs (von Friedrich Lüder, Games & XR Mitteldeutschland e.V.).

 

MoLeWa auf der Zukunftskonferenz des DGB Sachsen

An guten Ideen mangelt es den Gewerkschaften nicht, wie man die Zukunft der Arbeit in der Transformation mitbestimmt, tarifgebunden und auf Augenhöhe gestalten kann. Dies war der Grundtenor auf der Zukunftskonferenz des DGB Sachsen, die am 22. März unter dem Titel „Wir verändern Sachsen – Mitbestimmung, Transformation, Zukunft“ in der Gläsernen Manufaktur Dresden ausgerichtet wurde. Unter den etwa 100 Teilnehmenden war auch das MoLeWa-Team des bfw/iftp, um mit den Kolleginnen und Kollegen die Herausforderungen der Transformation zu diskutieren. Die DGB-Vorsitzende Yasmin Fahimi kritisierte in ihrer Auftaktrede die Tatsache, dass Sachsen immer noch Schlusslicht in Sachen Tarifbindung ist – und dass sich daran schleunigst etwas ändern müsse. Sie kritisierte außerdem die Schuldenbremse in Land und Bund, die notwendige Investitionen verhindere und so dem Land und den Beschäftigten schade. Damit die Beschäftigten in Sachsen den Wandel der Arbeit mitgestalten können, brauchen sie weitere Unterstützung – das MoLeWa-Team will dazu seinen Teil beitragen.

Heute schon an morgen denken – MoLeWa lotet Perspektiven zur Fortführung aus

MoLeWa nahm im Sommer 2022 seine Arbeit auf. Die Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) wurde auf drei Jahre angesetzt. Drei Jahre bieten Zeit, um tragfähige Netzwerkstrukturen aufzubauen, die Region mit ihren Potenzialen und Herausforderungen zu analysieren und erste Maßnahmen im Sinne einer gelingenden Transformation umzusetzen. 

Klar ist aber auch: Die Transformation der Fahrzeugindustrie ist ein Prozess, der weit über 2025 hinausgeht. Diesen Gedanken hat sich das MoLeWa-Konsortium zu Herzen genommen und traf sich Anfang März zu einer zweitägigen Klausur in der Universität Leipzig, um Anschlussperspektiven für das Projekt auszuloten. Auf Grundlage der im Dezember 2023 veröffentlichten Transformationsstrategie wurden Maßnahmen mit besonderen Potenzialen für die Region und einer hohen Anschlussfähigkeit an das bereits in MoLeWa Geleistete identifiziert. Übergeordnete Themenfelder hierbei sind unter anderem Kreislaufwirtschaft, digitale Kompetenzen, Geschäftsmodellentwicklung und unternehmens-übergreifende Plattformen.

Die Ergbnisse der Klausur wird das MoLeWa-Konsortium nutzen, um bis Ende Juni ein Konzepte zur Versteigung / Fortführung zu erarbeiten.

 

 

Einladung

Workshop Mobility-as-a-Service

Die AGIL GmbH Leipzig lädt herzlich zum Workshop Mobility-as-a-Service zum Projekt „Mobilität – Leipzig im Wandel“ am 09. April 2024 in der IHK zu Leipzig von 13:00 – 17:00 Uhr ein.

Um den Mobilitätswandel sowie die damit verbundenen Anforderungen an neue Geschäftsmodelle zu beleuchten, unterstützt das Verbundprojekt „Mobilität – Leipzig im Wandel“ (MoLeWa) den regen Austausch zu regionalen Innovationen.

Nach einleitenden Impulsvorträgen:

•    MaaS-Plattform LeipzigMOVE: Carsten Schuldt, LVB

•    Innovative Mobilitätslösungen: Thomas Beukert, Kompetenzzentrum  Öffentliche Wirtschaft, Infastruktur und Daseinsvorsorge e.V.

werden wir die unterschiedlichen Perspektiven der Teilnehmer mit Hilfe des Analysemodells „Business Model Canvas“ (BMC) zusammenbringen und mögliche Geschäftsmodelle entwickeln.

Lassen Sie sich inspirieren, entdecken Sie neue Möglichkeiten und bringen Sie sich aktiv ein.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich voher hier an!

QUO VADIS?

Digitalisierung in Mitteldeutschland – Ja oder Nein?

Mit hohen Erwartungen und viel Vorfreude laden wir Sie gemeinsam mit dem Wirtschaftsrat der CDU e.V. und der Industrie- und Handelskammer Erfurt bereits jetzt ein, an der 15. Digitalisierungskonferenz für Mitteldeutschland teilzunehmen.

Die hochkarätige Plattform findet 2024 statt am 17. April in der Industrie- und Handelskammer Erfurt und stellt sich auch in diesem Jahr wieder der Herausforderung, Politik und Wirtschaft an einen Tisch zu bringen. Es gilt, die länderübergreifende Frage zu diskutieren

Quo vadis? Digitalisierung Mitteldeutschland – Ja oder Nein?

mit den Themenkomplexen

E-Commerce

IT-Security

Digitalisierung in der Verwaltung

Die Digitalisierungskonferenzen dienen dazu, zukunftsgewandte Diskussionen zu erzeugen und konkrete Punkte zur Fortschreibung bzw. zur praktischen Umsetzung der digitalen Agenda zu erfassen.

Werden auch Sie Teil des digitalen Strukturwandels in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen und melden Sie sich hier an!

Lasst uns gemeinsam Ergebnisse kreieren, die wir alleine nicht hätten!

In unserem agilen Format identifizieren wir über Pitches relevante Themen und finden dafür interessierte Partner. Gemeinsam beleuchten wir im Anschluss daran drei Monate lang die verschiedenen Facetten eines Themas und kommen zu neuen Erkenntnissen, entdecken Marktlücken und entwickeln Lösungen und Projekte. In Runde 3 werden aktuelle Ergebnisse präsentiert und neue Themen gepitcht.

Was: 6. INNOVATIONSFORUM

Wann: Mittwoch, 24. April, 12:30 – 17 Uhr

Wo: PŸUR Business Rechenzentrum Leipzig

Teilnahme mit und ohne Thema ausdrücklich erwünscht.

Hier geht es zur Anmeldung!

Künstliche Intelligenz verstehen und nutzen

Unentdeckte Inseln mit versteckten Schätzen sind heute selten geworden. Es scheint, als sei die globalisierte Welt zu einem einzigen digitalen Atoll zusammengeschrumpft, in dem Arbeit, Produktion und Wertschöpfung, aber auch Mobilität, Kommunikation und Konsum allumfassend vernetzt sind. Satelliten regulieren Datenströme aus der Umlaufbahn, erfassen Positionen, fotografieren und katalogisieren jeden Punkt der Erde. Wie ist also eine Reise ins Unbekannte möglich? Vielleicht mit der einfachen Frage: „Hey ChatGPT, wo geht es denn zur Schatzinsel?“ Die Antwort ist ernüchternd: „Es tut mir leid, es gibt keine real existierende Schatzinsel mit konkreten Wegbeschreibungen.“

Wenn Sie schlauer sein wollen als der KI ChatBot, dann notieren Sie sich den 18.06.2024 bereits heute in Ihrem Kalender! Bei der Tagung Treasure AI-Land in Leipzig treten Sie eine Reise ins Unbekannte an. Also „Leinen los und Anker lichten!“

Hier geht es zur Anmeldung!

Loading...

Mehr

Newsletter Mai 2024

Automobilindustrie und Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) – ein Gegensatz? Weit gefehlt! Denn: Auch die Automobilhersteller sind darauf angewiesen, dass die Beschäftigten schnell, kostengünstig und pünktlich ihre Arbeitsplätze erreichen.

Newsletter April 2024

In einer Zeit, in der die Bedeutung von Kreislaufwirtschaft und Recycling zunehmend in den Fokus rückt, konnte das jüngste Treffen zwischen der Automobilindustrie, Vertretern der Bundesländer und dem Verband der Automobilindustrie (VDA) keinen passenderen Ort finden.

Newsletter Februar 2024

Das Leben auf der Erde beruht seit Millionen von Jahren auf funktionierenden Kreisläufen.